Depotvorstellung

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Blog
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Eigentlich wollte ich zuerst einen Monatsrückblick für den Februar machen. Nun hat sich aber die andere Idee durchgesetzt und ich stelle euch heute mein Depot vor.

Diesbezüglich gibt es nun einen neuen Menüpunkt und ich versuche den Inhalt regelmäßig zu aktualisieren.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass ich generell eine Buy & Hold Strategie verfolge und solide Titel nach und nach aufstocken möchte.

Bei den allermeisten Werten schaue ich nicht auf Kursbewegungen. Schwergewichte mit Burggräben reduzieren die Volatilität.

Eine kleine Vorliebe habe ich für REIT’s entwickelt, die bis jetzt verlässlich ihre Dividende gezahlt haben. Viele befinden sich noch einer Rekonvaleszenzphase, aber durch Einkauf in der Krise, konnten die meisten wieder gut an Wert zu legen.

Teilweise finden sich auch spekulativere Sachen in meinem Aktienportfolio. Hier ist natürlich immer davon auszugehen, dass die Kurse mal überproportional abrauschen und eine Erholung weniger schnell (wenn überhaupt stattfindet). Einige Sachen wie Alteryx, Cloudflare, Nel Asa, Ballard Power, Appen und auch Pennystocks (AFC Energy, Halo Collective) brauchen tendentiell mehr Beachtung als Schwergewichte wie Unilever, Danaher, Visa und Co.

Ebenfalls halte ich China für aussichtsreich und halte 4 Titel aus dem Land der aufgehenden Sonne.

Dennoch besteht auch hier ein erhöhtes Risiko aufgrund anhaltender Handelskonflikte mit den USA und einer Regierung, welche immer und zu jederzeit intervenieren und sanktionieren kann (Absage Ant-Financial, Alibaba Tochter).

Ausführlicher sowie auf weitere Risiken (Delisting, ADR) werde ich ggf in einem seperaten Chinablogeintrag eingehen.

Regelmäßige monatliche Dividenden bringen mir einen passiven Einkommenstrom und eine Menge Motivation das Depot weiter auszubauen.

Hier kommt ihr zur Depotvorstellung.

Schreibe einen Kommentar