Monatsrückblick April: Embracer Group und warum Gamestop im Depot ist

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Blog
  • Beitrags-Kommentare:2 Kommentare

April. Herrlicher Monat. Frühling, Sommer, Sonnenschein… Altn Schei**. Ich hatte wohl öfter meine Winterjacke an, als in den letzten 10 Jahren jeweils im April. Ach Moment: Ich habe ja gar keine Winterjacke. Egal. Der April 2021 war der Kälteste seit 1977. Sportlich!

Zum Glück korreliert das Wetter nicht immer mit der Börse, denn die machte mal wieder ein paar Meter gut. Dazu später mehr. Im Offtopic Geplänkel wieder der übliche Schund. Zuweilen aber mit einer gewissen Deepness. Generell ist dieser Blogeintrag ziemlich Gaming lastig.

Wer nur auf Prozente und Fails aus ist, einfach runterscrollen.

Offtopic Geplänkel April

1. Freizeit

Was macht eigentlich der Aktienarzt, um nach fiesen Diensten runterzukommen. Die einen treiben Sport, die anderen gehen spazieren, eine andere Fraktion leiert sich Gin Tonics rein und barzen eine nach der anderen Weg. Ich zocke einfach am PC.

Zur Jugendweihe habe ich ‘nen Pentium II 400Mhz von Aldi geschenkt bekommen. Seitdem spiele ich mehr oder weniger aktiv. Hat damals 2000 DM gekostet. Recht happig. Das allererste Ur-iPhone war ungefähr genauso schnell. AktienNERDarzt ahu.

Crossout: Ein herrliches Free-To-Play Game auf Steam. Kurze Zusammenfassung: Nen Fahrwerk zusammenschrauben, Spinnenbeine, Reifen, oder Gleisketten dran. Raketen, MG’s, Minen, Flammenwerfer oder Plasmawerfer drauf. Und im Team andere Leute wegballern. Stumpfsinniger als die Wollnys aber funny.

Warum hat sich Embracer den Laden eigentlich noch nicht einverleibt?

2. Charité

Als hätte man nicht schon genug Krankenhaus an der Backe… Dann wurde ich aber irgendwie auf Charitè Staffel 3 aufmerksam. IMDB sagt 7,3 bei Season Drei. Nicht das Maß aller Dinge. Ich fand es dann eigentlich ganz gut.

Worum gehts: Rechtsmedizin, Geburtshilfe/Gynäkologie und Grundlagenforschung bei Krebs.

Interessant deshalb, da es sich kurz vorm Mauerbau abspielt.

  • Season I – Vor der NS Zeit
  • Season II – Während der NS Zeit
  • Season III – Nach der NS Zeit

Kann man sich mal geben, zumal jede Staffel nur 6 Folgen beinhaltet.

Kein Serienmonster, qualitiativ hochwertiger ist in diesem Buisness z.B. The Knick. Aber für eine deutsche Serie ganz gut. Die ersten 2 Staffeln sind auch nicht verkehrt. Kann man auch alle unabhängig voneinander schauen.

3. Flashback

Emotionen durch Musik und Film. Das geht immer und ist genau mein Ding. Vor allem wenn man sich selbst wiederfindet. Mit 9010 (alte Postleitzahl Chemnitz) hat Kummer einen prägenden Song fabriziert. Thumbs up!

Zugegeben: Verkloppt worden bin ich selbst nie. “Zecken klatschen” habe ich gehört, als ich 8-12 Jahre alt war, also irgendwie um 1993-1997.  Scheint so ein Ostdeutschlandding zu sein. Habe aber auch kein Vergleich zu den westdeutschen Bolzplatzkollegen. Ich kann mich jedenfalls erinnern, dass das im “Gitter” (Fussballplatz zwischen Blockbauten, Lobeda-Ost, Jena) immer mal wieder propagiert wurde. Einige Leute sind dann auch losgezogen …

Es gab auch zwei Brüder, Zwillinge: einer Punk, einer Nazi. Ohne Scheiss. Top Familienkonstellation.

Bis zur 10ten Klasse war ich ein Pimpf. Klein, keine Alpha Industries Jacke. Einfach raus. Ab dem Abi war ich freier. Interessant war eine Begegnung vor ca 6-7 Jahren in meiner Lieblingskneipe. Ehemaliger Mitschüler, der mir immer wieder mal aufn Sack ging, hat sich für sein Verhalten in der Schule entschuldigt. Kuriose Situation. Zähne schwarz vom Crystal, sofern das überhaupt Zähne waren, nix auf die Reihe gekriegt. Kuriose Situation.

Damals war alles besser… Nicht. Manche haben Pech, manche haben Glück. Manche stürzen ab und kämpfen sich zurück. Manche schaffen es (leider) nicht. Manche bauen einfach von Anfang an Scheisse. So einfach ist das alles sicherlich nicht. Schicksalsschläge, soziales Gefüge, familäre Gegebenheiten…

Letztendlich: Starkes Lied.

Börse April

Top 5

  1. BioNTech +62 %
  2. Cloudflare +15 %
  3. Carl Zeiss Meditech +11,8 %
  4. Alphabet +11,1 %
  5. Danaher + 10,5 %

Flop 5

  1. ViacomCBS – 17% (verkauft)
  2. Ballard Power – 11,8%
  3. Baozun – 10%
  4. Xiaomi – 8%
  5. Tencent -7,5%

Dividenden

BioNTech, überall BioNTech. Die Nachrichten hörten nicht auf, nur positive Meldungen. Thrombosen bei Astrazeneca und Johnson und Johnson befeuerten den Kursanstieg.  Curevac hat noch keine Zulassung erhalten. Zudem wurde von allen Seiten Top Prognosen für das Quartal propagiert. Spitze!

Tech kehrte generell auch zurück in das Interesse der Anleger. Im Schnitt sind die (nicht chinesischen) Techwerte alle um die 8-10% nach oben gegeangen.

Eine kleine Position habe ich kurzzeitig bei ViacomCBS aufgebaut. Ich tätigte nach einem massivem Ausverkauf einen kleinen Kauf zu 38€ und der StopLoss wurde bei 32€ ausgelöst. Keine Glanzleistung von mir aber naja. Man baut eben auch mal Müll. Safety First mit MSCI World, aber eben auch nicht so spannend.

Chinaaktien standen mal wieder aufgrund der allgemeinen Verunsicherung negativ im Fokus. Halb so wild. Bin bei allen meine Chinatiteln weiterhin zuversichtlich. Trotzdem sollte man das Risiko nicht ausser acht lassen.

Spannender finde ich den Rückblick zu Ballard Power. Der Wasserstoffhype scheint vorbei. Eigentlich im März schon. Ich hielt im April weiter. Ich war immernoch 146% im Plus, allerdings waren es auch mal knapp 300%. Die Reissleine bei den Wasserstoffwerten zog ich letztendlich im Mai. Dazu im nächsten Update.

Dividenden April

Insgesamt erhielt ich von 8 Firmen Dividenden in Höhe von 136,77 €. Im Vorjahr erhielt ich im April Dividenden in Höhe von 39,21 €.

In Fachkreisen werde ich auch als “REIT”-Arzt bezeichnet. Denn REITs haben diesmal für nen ziemlich soliden Cashflow gesorgt.

W.P. Carey zahlte fast 34 € an mich, dicht gefolgt von Store Capital (28 €) und Medical Properties Trust (25 €). 87 € durch REITs. Top.

Die zwei monatlichen Dividendenzahler Main Street Capital (17 €) und Realty Income mit (8€) as always mit stabilem Cashflow.

Allein die beiden würden einen monatlichen Sparplan von 25€ refinanzieren. Ich mach zwar keine Sparläne mehr, aber so als Beispiel, wofür Dividenden dienen könnten.

Illinois Tool Works zahlte am wenigsten, wahrscheinlich weil die so ein langweiliges Logo haben.

Fakt ist. Bester Monat so far in diesem Jahr. Fetzt. Ich könnte deutlich mehr Dividenden generieren, aber ein Fokus liegt eben auch auf Wachstum. Denn Firmen, wie die Embracer Group zahlen nunmal keine Dividende.

Apropos Embracer Group. Ich habe mich mit 2 Unternehmen beschäftigt und auf Instagram vorgestellt. Baozun und Embracer Group. Den zweitgenannten Verein will ich hier ebenfalls erwähnen. Warum ? Weil ich Zocker bin, das Gamingbusiness seit Äonen von Jahren wächst und Menschen wahrscheinlich bis zu meiner Rente noch mit Maus, Tastatur, VR Brillen oder ähnlicher Apparatur am Rechner und Konsolen Zeit verbringen werden.

Gaming ist Vergangenheit und Zukunft. Ich selbst bin investiert, daher die Info: Rosarote Brille usw.

Cliffnotes Embracer Group

  • Gaming Konglomerat aus Schweden
  • 8 Hauptunternehmen, verteilt auf 63 Entwicklerfirmen
  • Bereich: PC, Konsolen, Mobile Gaming
  • Hunderte Titel die als “geistiges Eigentum” zählen, darunter Titel wie Valheim, Biomutant, Metro Exodus, Borderlands 3, Saints Row usw.
  • Ständiger!!! Zukauf von Software- und Gamingfirmen (Anfang es Jahres Gearbox, Borderlands 3)
    • zuletzt am 11.05.

  • Eines der wertvollsten Gamingunternehmen aus Europa mit massivem Wachstum in den letzten Jahren
  • Aktuell sind ca. 160 Spiele in Entwicklung, aktueller Fokus vorwiegend auf Quantität
  • Qualität: zunehmend Triple AAA Titel wie zuletzt Metro Exodus und demnächst Biomutant

Zudem habe ich auf Instagram noch BaoZun vorgestellt, was sich ebenfalls in meinem Depot befindet. Ein Unternehmen, welches westlichen Großfirmen den Eintritt in die chinesische Wirtschaft erleichtert.

Checkts aus, wenn es euch interessiert.

Aktienkäufe im April

Aktienverkäufe im April

Insgesamt habe ich im April 3 Aktien gekauft für eine Gesamtsumme von 3900€. Eingeflossen ist dabei der Betrag aus dem Verkauf des Pennystocks MyFC.

ViacomCBS ist allerdings auch zeitnah wieder rausgeflogen. Ich dachte ich kaufe den Todesdip des Jahrzehnts und habe mich nach ‘nem 24h Dienst im Zug smooth mit einer Coke entspannt, positioniert und letztendlich im Postdienstsuff auf den Buybutton gehämmert. Ich hatte schon cleverere Momente. Allerdings hatte ich auch schon Dümmere. Win-Win-Situation Quasi.

Nachtdienst ist wie 1 Promille aufm Turm. Kann euch jeder bestätigen der Schichtarbeit und Nachtdienst macht.

Bei British American Tobacco habe ich nachgekauft. Langweiliges Ding, was meine Jahresdividende dieses Unternehmens von 80 € auf 160 € verdoppelt. Das bedeutet quasi im Februar, Mai, August und November jeweils 20€ mehr Cash in the Täsh.

Und jetzt zu Gamestop: Nicht hyperventilieren und umfallen. Ihr habts schon soweit geschafft mit dem Lesen dieses Artikels. Ein Aprilscherz im Mai ists auch nicht. Lieber nen schönen Piccard Facepalm. “Schwarzer heisser Kaffee!!” (Sinnlos im Weltraum Insider)

Picard Facepalm GIF by MOODMAN - Find & Share on GIPHY

Kurz: Ich will mich nicht rechtfertigen. Nennt mich dumm und naiv. Ich glaube, da ist der Drops noch nicht gelutscht. Vielleicht war Januar nur ein Vorgeschmack auf den eigentlichen Squeeze. Die Aktie der Bude selbst ist wahrscheinlich keine 20€ Wert. Das ist imho die hochspekulativste Gambleposition im Depot. Ich hätte natürlich auch safecall mäßig einfach Unilever oder nen anderen stabilen Dividendenzahler (nach)kaufen können … Muss an meiner Pokervergangenheit liegen. Wobei Pokern eigentlich auch nicht so ultra viel mit Zocken zu tun hat, wenn mans richtig anstellt. Wie auch immer. Andere verballern ihr Geld eben auch Drunk im Casino. So what. Ein bisschen Spaß muss sein. Bitte nicht nachmachen. Oder eben doch, aber dann nicht rumheulen, wenn 2.000 € am Ende 200 € wert sind. #justwirecardthings.

Wie man deutlich entspannter und risikofreier investiert, könnt ihr bei mir hier nachlesen.

Im Zweifel warte ich eben 15 Jahre bis die Bude wieder Gewinne erwirtschaftet (falls sie es je wieder schafft).

Verkauft habe ich mit MyFC einen meiner Pennystocks. Letztendlich war eigentlich nur die Überlegung, nicht soviele Zockerpositionen im Depot zu haben. Sonst hätte ich die auch einfach behalten. Die Aktie pendelte immer zwischen 16 und 29 Cents rum seit Kauf. Profit wäre möglich gewesen in diesem Zeitraum. Hätte, hätte, Knickknackkette.

Zusammenfassung

Die Performance betrug knapp 2,5%. Eine kleine Aufholjagd zum MSCI World, der mit 1,9% ebenfalls solide angestiegen ist. Wie immer: Momentaufnahme, spielt keine Rolle. 1 Monat, 1 Jahr und ggf. auch 10 Jahre sind nichts.

So oder so: Lieber Plus als Minus. Tech war im April wieder Back on Track gewesen und on the road zu neuen All Time Highs.

Eine Zusammenfassung der Dividenden der letzten Jahre gibts in der Depotübersicht.

Insgesamt erhielt bis jetzt somit 480,10 € an Dividenden. Somit erhielt ich nach 4 Monaten von 2021 bereits über 50% der Dividenden von 2020. Weitere 8 Dividendenmonate stehen noch aus. Ich schätze, dass ich im Mai weniger Dividenden bekommen werde.

Stay Safe! Stay Sober! Stay Calm!

Biomutant, Release 25.05.2021, Embracer Group, 2021

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar