Monatsrückblick März: Quartal 1, Carbios und Technachkäufe

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Blog
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Und damit ist das erste Quartal vom neuen Jahr auch schon wieder rum. Hiermit folgt der zweite Monatsrückblick. Der März war nach dem ernüchternden (Tech)Abverkauf doch wieder erfreulicher. Auch der Instagramkanal wächst, im Rahmen des eigenen möglichen Zeitmanagements, stetig. Der Content wird besser, aber ist noch lange nicht gut. Von nichts kommt nichts.

Begonnen wird wieder mit dem Offtopic Geplänkel und da ging es mir teilweise wirklich unter die Haut.

Offtopic Geplänkel März

1. Covid und kein Ende

Also ich weiss nicht. Immer wenn man denkt, es könnte sich langsam mal in Richtung Normalität entwickeln, macht einem die Realität wieder einen Strich durch die Rechnung. Im Februar hatte man wirklich, auch im stationären Setting, die leichte Hoffnung, dass es smoother werden könnte. Nix.

RKI Homepage, Anstieg März

Seit nunmehr einem Jahr sind meine Kollegen, ich und die Pflegekräfte auf Station dabei, Patienten zu helfen, denen die Luft knapp wird. Simpel ausgedrückt… Zahlen im TV und im Internet sind das Eine. Jeden Tag jemanden auf die Intensivstation verlegen zu müssen, weil er sich so verschlechtert, dass er kaum noch atmen kann, ist das Andere. Oftmals folgt letzendlich die Intubation. Davon kommt nicht jeder wieder weg… Dazu kommt die normale Stationsarbeit.  Egal ob Pflegekräfte oder Ärzte, Physiotherapie, Sozialdienst, Studenten, Azubis, Reinigungskräfte, Rettungsdienst, Notaufnahme, Normal- oder Intensivstation. Man muss sagen: Es schlaucht langsam. Ob 10 Uhr, 16 Uhr oder 3 Uhr Nachts. Der personelle, organisatorische und strukturelle, sowie körperliche und geistige Aufwand im Krankenhaus, den diese Pandemie mit sich bringt, ist doch enorm. Das bekommt man in den Medien nicht so direkt mit.

Übrigens ist 50-70 nun das neue 80-90. Vermehrt trifft es aktuell eher jüngere Patienten, die trotz weniger Vorerkrankungen ganz schön zu tun haben, wieder auf den richtigen Dampfer zu kommen.

Und auch U40 und Schwangere mit Symptomen häufen sich. Hallo Dritte Welle.

Ich will nicht heulen. Das ist mein Job und ich freue mich für jeden, der das Krankenhaus letztendlich nach einigen Tagen, teilweise Wochen Therapie wieder in relativ gutem Zustand verlassen kann. Aber die Situation hat mal einen Eintrag im “Offtopic Geplänkel” verdient, sofern das Zeug überhaupt jemand liest.

2. Cranston is back

Who ? Breaking Bad Hauptprotagonist… Neue Serie, allerdings nur auf Sky. Blöd. IMDB gibt 7,7 Punkte. Ich würde auf 8 hochgehen und eine Empfehlung aussprechen. Kann man sich mal im Lockdown geben.

Na schau an. Wer hätte gedacht, dass unser Lieblingsmethmixer Heisenberg aus Breaking Bad nochmal so in Fahrt kommt. Nach der unangefochten besten Serie der Welt (neben King of Queens, Game of Thrones und Modern Family natürlich) meldet sich Brian Cranston in ähnlicher Attitude zurück und glänzt abermals darin, wie man am besten Dinge vertuscht. Nebenbei legt er sich mit der Mafia an. Klingt alles wie schon 15 mal gesehen. Stimmt. Aber trotzdem nochmal in gewisser Weise besser und erfrischender als man es vermutet. Lohnt!

3. Piano, Politik, Pöbelei

Richtig übel gehts in Part 3 des Offtopic Geplänkels unter die Haut. PPP klingt  ähnlich witzig wie KKK vom Februar. Ist es aber gar nicht so sehr. Fakt: Ganz ganz fieses Pianoakustikbrett! Unbedingt 1x anhören.

Geschmack ist subjektiv. Bei Politik scheiden sich die Geister. Meiner Meinung nach einer der überragendsten Lieder der letzten Jahre. Gruselig deep, intensiv. Gänsehaut bei jedem Hören. Je öfter man es abspielt, desto mehr Gossebumps. Ein absoluter Schlag in die fiese Fre*** aller Beteiligten inclusive mir; mich hauts ebenfalls um!

Ohrwurm. Chapeau!

 

Börse März

Top 5

  1. Fastenal 12,5 %
  2. Main Street Capital 11,2 %
  3. British American Tobacco 10,2 %
  4. Illinois Tool Works 10,1 %
  5. Unilever 9,3 %

Flop 5

  1. BaoZun – 19,6%
  2. myFC – 19 %
  3. Ballard Power – 16,4 %
  4. Carbios – 14 %
  5. Alteryx – 12%

Dividenden

In meinem Depot zeigten sich, ähnlich wie im Februar, eher die alten Dividendendinos im Aufwärtstrend. Techaktien kamen zwar zurück, aber dennoch hingen sie noch ein wenig hinterher. Die Vorhut übernahm diesmal Fastenal mit soliden 12,5 %. Auch Main Street Capital war, wie im Februar, wieder in den Top 5 vertreten und schob sich in den 2 Monaten mit einem Gesamtanteil von 5,1% sogar an die Spitze in meinem Gesamtdepot. Im Coronacrash  April 2020 gekauft, ist dieser Wert Ende März 2021 ca 52% up. Schöne Sache. Hinzu kommt eine Dividendenrendite von ca 8% zum damaligen Einkaufspreis. Schöne Sache²

Aktienmomentaufnahmen. Wen interessierts, ich weiß. Langfristig zählt. 1 Jahr ist nichts. Dennoch eine schöne Geschichte von Main Street Capital bisher. Danke Merkel!

Insgesamt erholte sich das Depot nach dem Februardown und ging 3% nach oben. Der MSCI World machte in der Zeit ca 6% Rendite.

Bei den Flops waren vorwiegend spekulativere Sachen dabei, welche alle nicht hochgewichtet sind.

Zerlegt hat es die Chinaaktie BaoZun. Mental plane ich dennoch Nachkäufe. Ballard Power (Wasserstoff) war auch im März nicht angesagt. Alteryx hat auch im Februar schon gelitten. Warum ich Alteryx trotzdem interessant finde, könnt ihr aber gerne nochmal nachlesen.

Weiterhin dachte sich Carbios, dass es mal Abstand von Allzeithoch nehmen müsse. Über diesen französischen Verein habe ich in einem kleinen Beitrag auf Instagram berichtet. Dort könnt ihr meine Meinung und mehr Infos zum Unternehmen nochmal nachlesen. Eine kleine visuelle Zusammenfassung gibts dennoch:  

Cliffnotes Carbios

  • Enzyme bauen Plastik ab
  • Firma macht aktuell nur Minus, große Testanlage 2021 geplant
  • Große Partnerschaften wie PepsiCo, Nestle und Michelin am Start
  • 60 € All Time High, Aktuell ca 40 € (guter Einstieg?)
  • Sehr Risky, sehr spekulativ, Tenbagger ?
  • Wohlfühlinvest für die Umwelt

Inwieweit ich Instagram Posts hier im Blog weiter implentiere, dessen bin ich mir noch nicht so sicher. Bei Instagram gehts mehr um bunte Bilder. Bunte Bilder generieren Likes. Likes generieren wiederum Reichweite und andersrum. Perlikeuum mobile quasi. Aber man muss sich schon Mühe geben, sonst generiert man einen Scheiss und keinen juckt dein Stuff. Es erfordert Zeit, diese bunten Bilder mit Infos zu füllen und mit einem Bildbearbeitungsprogramm ins rechte Licht zu rücken. Alles Neuland. Und eigentlich bin ich zu alt für den Shit. Trotzdem macht es teilweise Spaß, selber was auf die Beine zu stellen. Ich bleibe am Ball. Ist ja alles nur Hobby 🙂

Weiter im Text.

Dividenden März

Insgesamt erhielt ich von 9 Firmen Dividenden in Höhe von 98,33 €. Im Vorjahr erhielt ich im März Dividenden in Höhe von 4,53 €.

Unilever war mit 23 € am spendabelsten. Daraufhin habe ich dem Unternehmen direkt Credits gezollt und mir “Axe Skateboard and Fresh Roses” gegönnt. Hat mich dann auch direkt an meine Jugend und Tony Hawks Pro Skater auf PC und Playstation erinnert. Jugend, herrlich: Damals gabs noch ICQ, Winamp, Emule und Bittorrent. Kennt wahrscheinlich keiner mehr.

Profesioneller Aktienblog ? Gibts woanders. LG

Es folgte die Dividende vom Öl-Experten Exxon Mobil (22 €), dem monatlichen Dividendenzahler Main Street Capital (17 €) und dem Pharmagiganten Johnson & Johnson (14 €). Realty Income brachte mir auch Dividenden im Wert einer Kontoführungsgebühr bei der Sparkasse (no offense) ein. Visa und Microsoft wollten sich auch mal geringfügig an meinem Cashflow beteiligen. Danke sagt der Aktienarzt.

Insgesamt kam ich diesmal leider nicht über 100 €. Ich bin motiviert, den monatlichen Cashflow im März weiter auszubauen. Dabei springt einem vor allem Unilever als Nachkaufziel ins Auge. Aber auch AbbVie und British American Tobacco habe ich als Nachkaufoption weiterhin auf dem Schirm. Die Zahlen aber an anderen Monaten.

Aktienkäufe im März

Insgesamt habe ich im März 2 Aktien aufgestockt. Der Gesamtwert betrug 1005 €. (exklusive Gebühren).

Appen ist ein australisches Unternehmen, welches sich  mit maschinellem Lernen und künstlicher Intelligenz im Rahmen von Datenauswertung beschäftigt.

Ebenfalls habe ich Alteryx nachgekauft. Informationen zum Unternehmen habe ich bereits in einem seperaten Blogeintrag kund getan.

Beides sind Techaktien, welche noch nicht so etabliert sind und aktuell eher unter dem Radar fliegen. Es besteht auch hier ein erhöhtes Risiko, dessen ich mir bewusst bin. Die Gewichtung von Appen beträgt 1,5%. Alteryx ist mit 2% Depotanteil vertreten.

Die Performance Stand Anfang April:

Appen -30%

Alteryx -27 %

Beide Aktien habe ich im Rahmen des Techabverkaufs nachgekauft. Ordentlich Potential vorhanden. Mal sehn  ob und wann die Raketen zünden.

Quartal 1 2021

Performance Q1

Das erste Quartal 2021 beendete ich mit einer Rendite von knapp unter 7%. Zwischenzeitlich überflügelte ich den MSCI World aufgrund des Techwertebooms im Januar/Februar. Mitte Februar ging der Abverkauf dann aber los und endete erst wieder Mitte März. Am Ende performte der MSCI World ca. 3% besser als mein Depot.

Dividenden Q1

Eine Zusammenfassung der Dividenden der letzten Jahre gibts in der Depotübersicht.

Insgesamt erhielt ich im ersten Quartal bereits 323,30 € Dividenden. 2020 waren es über das gesamte Jahr 870 €.

Nach 3 Monaten im Jahr 2021 habe ich bereits 37% der Dividenden des Vorjahres “erwirtschaftet”. Weitere 9 Dividendenmonate stehen noch aus. So wird 2021 höchstwahrscheinlich ein neues Dividendenrekordjahr. Geschätzt werden es ca. 1300 € Dividenden 2021. Schauen wir mal wo die Reise hingeht.

In diesem Sinne: Stay Safe!

Schreibe einen Kommentar